7 Wonders trifft den Geschmack von sehr vielen Spielern. Die geübte Familie ist genauso begeistert wie der ausgekochte Stratege. Dabei ist die Regel ganz einfach. Gespielt wird mit einem zu errichtenden Weltwunder, Karten und Geld. Gespielt wird in drei Runden mit drei unterschiedlichen Kartenstapeln. Es wird gebaut und gehandelt, ob man sein Weltwunder herstellt, bleibt jedem Spieler selbst überlassen. In jeder Runde wird der entsprechende Kartenstapel, je nach Runde nach rechts oder links, weitergegeben. Jeder Spieler sucht sich eine aus, die er in dieser Runde erfüllen möchte. Dabei geht es um Handelsbeziehungen, militärische Vorherrschaft und die Errichtung unterschiedlichster Gebäude und das Sammeln von Rohstoffen, was natürlich die Grundlage jeder Bauphase ist. 7 Wonders spielt sich mit 2 Personen genauso gut wie mit 7 und dauert im Schnitt 30-45 Minuten. Ein ausgemachter Spielekenner charakterisierte 7 Wonders mit dem kurzen Satz: Das Spiel brummt.